Radfahrer-Club 1903 Ilbenstadt e.V.

Mach mit! Radfahren hält fit

Bericht zu unseren Herbstradtouren
am Sonntag, dem 9. September 2018
41. RTF „Wetterau-Vogelsberg-Rundfahrt“

| Keine Kommentare

Was für ein Jahr! Nach der Frühjahrs-RTF „Rund um Ilbenstadt“ und unserer „Zeitreise zum Keltenfürsten“ im Rahmen des Bundes-Radsport-Treffens in Langenselbold war auch unsere Herbst-RTF mit hervorragendem Radfahrwetter gesegnet. 550 Radsportlerinnen und Radsportler fanden den Weg zum Start nach Ilbenstadt. Zu Beginn war eine gewisse Zurückhaltung zu spüren, denn die Temperaturen in den frühen Morgenstunden waren nach der schon gewohnten Sommerhitze recht knackig. Doch mit den ersten Sonnenstrahlen wurde ein stetiger Strom Radsportbegeisteter aus der Wetterau und darüber hinaus nach Ilbenstadt ausgelöst. Nach einem Kaffee, der Begrüßung unter Radelfreunden und der Erledigung der Startformalitäten ging es auf die Strecken. Hier konnte zwischen vier Touren von 43, 77,  109 und 151 Kilometern gewählt werden. Es war für alle etwas dabei. Eine kurze, flache 43-Kilometerstrecke, dazu die 77-Kilometerstrecke über Münzenberg, die schon die ein oder andere „Bodenwelle“ aufwies und auch die 109 Kilometer, die schon hier und da überraschend die Oberschenkelmuskulatur forderte. Für die Freunde der Langstrecke ging es dann über 151 Kilometer in die Vogelsbergrunde. Die spezielle Mittelgebirgslandschaft des hohen Vogelsberges mit schon früh in zarte Herbstfarben getauchte Wälder forderte Kraft und Ausdauer, entschädigte aber mit ihren Reizen, aber auch mit der Freude, dem Stolz, diese Strecke gemeistert zu haben. Auch die Strecken in der Wetterau präsentierten sich ungewohnt, aber nicht minder reizvoll. Die Trockenheit hatte ihren Tribut gezollt, staubige Stoppeläcker, Straßengräben und Feldraine mit vertrocknetem Bewuchs und nur hier und da ein Feld mit frischem Grün, meist Zuckerrüben und Mais. Doch auch hier war bei genauem Hinsehen der Wassermangel offenkundig. Die Landschaften im Wechsel von Jahreszeiten und Fruchtfolgen zu erfahren, sind es wert, auch wiederholt diese Strecken unter die Räder zu nehmen.

Die Teilnehmer unserer Familien- und Trimmtour führten wir in diesem Jahr nach Staden über stolze 31 Kilometer. Jedoch war eine Streckenverkürzung über Nieder-Florstadt möglich, die spontan eingerichtet wurde. Wer hier nicht zu früh war, wurde mit einer Kugel Eis wieder auf die Strecke geschickt.

Am Ziel herrschte wie immer reges Treiben. Für das leibliche Wohl war in vielfältiger Weise gesorgt. Hier war Gelegenheit zur Erholung, zu Augenblicken der Ruhe, aber auch zu regem Austausch über die gefahrenen Touren und die Planungen zum Saisonende.
Nach einer Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Niddatal, Herrn Dr. Bernhard Hertel, ging es zur Siegerehrung:
Im Wettbewerb der BDR-Mannschaften errang der RC Hattersheim den ersten Platz und den Wanderpokal der Stadt Niddatal, gefolgt vom RTC Sandhasen Wölfersheim und dem Radteam Neu-Isenburg.  Im Wettbewerb der Ortsvereine war erneut der TV Ilbenstadt erfolgreich und konnte die Freiwillige Feuerwehr wieder auf den zweiten Platz festnageln. Dafür gab es den Wanderpokal der Firma TRADECONNECTIONKREBS – DIGITALE MEDIENGESTALTUNG UND WERBUNG.

Unsere Helferinnen und Helfer hatten viel Arbeit, freuten sich über das Lob aus den Reihen der Teilnehmer und die erfolgreiche Veranstaltung. Für das Jahr 2019 laufen bereits die Planungen und wir würden uns freuen, wenn es im Frühjahr wieder heißt, in Ilbenstadt wird in die Pedale getreten.

Impressionen der Herbst-RTF:
Bilder in der ersten Reihe:
Siegerehrung mit Herrn Bürgermeister Dr. Bernhard Hertel und dem Fachbereichsleiter Kommunikation und Sport, Wilhelm Schröder.
Bild 1: Herwig Lauerer, Vorsitzender des TV Ilbenstadt wird für den 1. Platz in der Familien- und Trimmtour ausgezeichnet.
Bild 2: Die geehrten Teilnehmer der Familien- und Trimmtour des TV Ilbenstadt und der Freiwilligen Feuerwehr Ilbenstadt.
Bild 3: Die geehrten Teilnehmer der BDR-Vereine: Jörg Jakob für den RTC Sandhasen Wölfersheim (h.r) und Ursula Endres für das Radteam Neu-Isenburg (2. v.r.), RC Hattersheim fehlt.

Bild: U. Lauerer Bild: U. Lauerer Bild: U. Lauerer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.