Radfahrer-Club 1903 Ilbenstadt e.V.

Mach mit! Radfahren hält fit

Ilbenstädter Radtouren
Radwanderung von Assenheim zur Schwanheimer Düne
am Montag, den 7. Oktober 2019

| Keine Kommentare

Liebe Mitglieder und Freunde des RC 03 Ilbenstadt,

das Radwanderteam hat für den kommenden Montag zur Erkundung der Schwanheimer Düne aufgerufen. Erwin Loscher lädt zu dieser Genussradeltour am

Montag, den 7. Oktober 2019
um 10:00 Uhr am Bürgerhaus in Assenheim ein.
„Zustiegsmöglichkeiten“ bestehen
um 10:15 Uhr an der Niddabrücke in Ilbenstadt

Ihr merkt, dass sich die Touren jetzt spontan an der Wetterlage orientieren. Montag scheint ab 10:00 Uhr die Sonne, die Temperaturen bewegen sich dann bis zur Mittagszeit auf 12° Celsius. Eine Schande, dies nach der Regenphase der letzten Tage nicht auszunutzen. Also, schnell entschlossen und am Montag an der Seite von unserem Tourenguide Erwin die Füße kreisen lassen.

Von Assenheim aus streben wir gen Ilbenstadt und hoffen dort auf einige Mitradlerinnen und -radler, die uns den Niddaradweg bis zur Niddamündung in den Main begleiten. In Höchst nehmen wir die Fähre über den Main und stehen schon vor einer Besonderheit, die uns vor rund 10.000 Jahren die letzte Eiszeit beschert hat. Sand aus dem nahen Main hat sich hier abgelagert und zu einer Düne „aufgetürmt“. Was in den 10.000 Jahren bis heute hier passiert ist, lässt sich in groben Zügen nachvollziehen. Interessant ist, dass die Düne einmal vollständig bewaldet war. Obwohl streng geschützt, machte sich der Kiefernspanner über den Wald her und 1811 ward er nicht mehr gesehen. Die Düne begann zu wandern. Die Frankfurter haben sie aber schnell in den Griff bekommen; sie ist heute noch an Ort und Stelle. Eine kurze Periode des Sandabbaues hat sie auch überstanden und präsentiert sich uns heute als geschützte Landschaft mit reicher Pflanzen- und Tierwelt. Freuen wir uns auf die Erkundung.

Unweit der Schwanheimer Düne rasten wir dann. Im Frankfurter Hof „Seppchen“ zu Schwanheim ist eine Einkehr geplant. Danach verlassen wir Schwanheim und radeln den Mainradweg in Richtung Osten. In Frankfurt Sachsenhausen haben wir dann schon 55 Kilometer in den Beinen. Eine S-Bahnstation „Am Lokalbahnhof“ könnte die Radtour unterbrechen und uns einen bequemen Transport nach Nieder-Wöllstadt anbieten. Sollte das Bedürfnis bestehen, dem Mainradweg weiter zu folgen, markiert der Bahnhof in Hanau bei Kilometer 79,9 das Ende unserer Radtour. Unentwegte können auf eigene Faust natürlich Ilbenstadt oder Assenheim noch im Sattel erreichen. Auf Wunsch unterbreiten wir hier einen Tourenvorschlag.

Wir freuen uns, mit Euch auf diese interessante Tour zu gehen. Gäste sind herzlich willkommen.
Erwin Loscher ist für Rückfragen unter der Telefonnummer 0151 20 23 07 45 erreichbar.
Bei Regenwetter – das schließen wir eigentlich aus! – entfällt die Tour.

Für das Radwanderteam

Wilhelm Schröder
Fachbereichsleiter Kommunikation und Sport (RTF/CTF)

Zur Strecke Assenheim – Höchst – Schwanheimer Düne – Sachsenhausen/Hanau:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.