Radfahrer-Club 1903 Ilbenstadt e.V.

Mach mit! Radfahren hält fit

Ilbenstädter Radtouren
Radwanderung von Assenheim nach Ortenberg
am Donnerstag, den 14. Novermber 2014

| Keine Kommentare

Liebe Mitglieder und Freunde des RC 03 Ilbenstadt,

Wetterprophet und Radwanderfachwart, eine perfekte Symbiose? Dies wünschen wir uns alle. Nachdem Erwin Loschers Wetterprognose zur Licher Tour am letzten Freitag mit Regen in den Mittagsstunden schief ging, nimmt er jetzt mit uns einen neuen Anlauf. Und es sieht gut aus! Zur Tour nach Ortenberg ist kein Regen in Sicht und die Sonne wird lachen. Allein gilt es, sich den kühlen Temperaturen zu erwehren, aber da haben erfahrene Radlerinnen und Radler mit ihrem bewährten Zwiebelschalenprinzip keine Probleme.

Start ist am Donnerstag, dem 14. November 2019
um 10:00 Uhr am Bürgerhaus in Assenheim.
Eine „Zustiegsmöglichkeit“ besteht
an der Wickstädter Niddabrücke um 10:15 Uhr.

Unser Weg führt uns an der Nidda zur Wickstädter Brücke. Hier werden wir die Radwanderfreunde aus dem Bereich rund um Florstadt begrüßen und mit auf die Reise nehmen. Durch den schönen Herbstwald geht es nach Höchst an der Nidder. Der Vulkanradweg liegt jetzt vor uns. Wir folgen ihm bis Ortenberg. Hier werden wir rasten. Im kleinen, hübschen Ortskern mit seinen verwinkelten, gepflasterten Straßen werden wir auch eine Einkehrmöglichkeit finden. Interessant ist sicherlich die Geschichte Ortenbergs. Dass hier schon in der Steinzeit menschliches Leben die heutige Stadtfläche erfüllte, dass die Kelten präsent waren, muss man allein angesichts des nahen Glaubergs unterstellen. Doch sind hier auch objektive Nachweise geführt. Die Reste der Stadtbefestigung, das Schloss, Markttradition und Verkehrslage liefern Hinweise auf das übliche Hin und Her geistlicher und weltlicher Herrschaft. Wer hier abschweifen möchte, findet ein reiches Betätigungsfeld.
Wir verabschieden uns aus Ortenberg und wenden uns über den Vulkanradweg nach Eckhardsborn. Am Sportplatz verlassen wir den Radweg und fahren links über Eckhardsborn, Bobenhausen I und Bellmuth nach Ranstadt. Dort begeben wir uns schnurstracks auf den Niddaradweg, der uns sicher zurück nach Assenheim bringt. Knapp 59 Kilometer fahren wir durch Wetterau und am „Rande“ auch durch erste Vogelsbergausläufer. Die leicht wellige Landschaft hält keine großen Herausforderung vor, so dass eine spätherbstliche Genusstour auf uns wartet.

Änderungen im Tourablauf sind aus aktuellem Anlass möglich. Auch wird auf Wünsche der aktuellen Gruppe Rücksicht genommen.

Erwin Loscher ist für Rückfragen zu dieser Genusstour abseits des Straßenverkehrs unter der Telefonnummer 0151 20 23 07 45 erreichbar.
Aktuelle Änderungen werden wir hier veröffentlichen.

Für das Radwanderteam

Wilhelm Schröder
Fachbereichsleiter Kommunikation und Sport (RTF/CTF)

Zur Strecke Assenheim – Ortenberg und zurück:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.