Radfahrer-Club 1903 Ilbenstadt e.V.

Mach mit! Radfahren hält fit

Ilbenstädter Radtouren
Radwanderung
durch die nördliche Wetterau und Taunusrand

am Mittwoch, den 20. Mai 2020

| Keine Kommentare

Update:
Die Radwanderung ist zwar schon durchgeführt, aber uns erreichen immer noch Anfragen zur Gruppengröße. Nach intensiver Beurteilung der rechtlichen Lage ist diese auf 10 Teilnehmer festgelegt worden. Siehe unten.

Liebe Mitglieder und Freunde des RC 03 Ilbenstadt,

wir mussten lange dem Coronavirus trotzen. Den jetzt erhaltenen Freiraum, der noch durch eine Reihe von Einschränkungen geprägt ist, haben wir durch diszipliniertes Verhalten im Vorfeld im wahrsten Sinne des Wortes erkämpft. Wir können als Verein wieder aktiv auftreten und wollen unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln einen ersten Schritt zur gemeinsamen Sportausübung setzen. Unser Radwanderfachwart Erwin Loscher nimmt die Gestaltung der kleinen wiedergewonnenen Freiheit in die Hand und lädt zu einer Radwanderung

am Mittwoch, dem 20. Mai 2020
um 10:00 Uhr am Bürgerhaus in Assenheim
oder
um 10:10 Uhr am 2. Startort, der Ilbenstädter Niddabrücke,

ein. Er hat gleich Großes vor und möchte mit Euch die nördliche Wetterau unter die Räder nehmen. Weil das Ganze ohne die Mitnahme einiger „Bodenwellen“ nur halb so viel Freude macht, hat er noch Stücke der Taunusausläufer zwischen der Gemarkung bei Ockstadt bis hin nach Butzbach-Fauerbach eingeplant. Von dort geht es über Nieder-Weisel und Rockenberg zur Münzenburg. Sie ist bereits weithin zu sehen, zu jeder Zeit ein lohnendes Ziel, das sich aus der sonnendurchfluteten Flur erhebt. Ja, es ist richtig: Gutes Wetter ist bestellt!
Von dort aus geht es über die Römerstraße nach Södel und Melbach. Wenn der Bergwerksee hinter Weckesheim umrundet ist, lassen wir es bis Assenheim rollen. Rund 65 Kilometer sind zu bewältigen, Kraft und Ausdauer zählen. Erwin wird es moderat angehen.

Diesem Link zur Strecke mit Downloadmöglichkeit der GPX-Datei (Kreissymbol mit Winkel) folgen.

Zu guter Letzt müssen einige Regeln und Hinweise sein:

  • Seid Ihr Angehörige einer Rsikiogruppe?
    Dazu zählen alle ab dem 50. Lebensjahr. Jedes Lebensjahrzehnt mehr, erhöht das Risiko, dass eine COVID-19-Erkrankung einen schweren Verlauf nimmt. Auch Vorerkrankungen am Herzkreislaufsystem, Lungen-, Leber- und Krebserkrankungen sowie jede andere Krankheit, die das Immunsystem schwächt, sind risikobehaftet. Dies ist alles auf der Seite des Robert-Koch-Institutes nachzulesen.
    Wenn Ihr Euch für die Radwanderung entscheidet, freuen wir uns, haben aber auch Verständnis, wenn Ihr die Tour alleine unter die Räder nehmt. Gerne unterstützen wir Euch bei Vorbereitung und Durchführung.
  • Keine Teilnahme an der Radwanderung bei Krankheitsanzeichen (Husten, Schnupfen, Fieber).
  • Hygieneregeln beachten
    – Abstand halten, gute Händehygiene, Hustenetikette einhalten
    – Kein Spucken, kein Schäuzen auf dem Rad!
  • Ein Mund-/Nasenschutz ist nicht erforderlich, sollte aber mitgeführt werden.
    Selbstverständlich kann er auch während der Tour getragen werden.
  • Wir müssen einen Teilnehmernachweis führen, der die telefonische Erreichbarkeit mit einschließt.
    Im Falle eines Infektionsgeschehens, kann so die Infektionskette schnell nachverfolgt und unterbrochen werden.
  •  Vor dem Start erfolgt eine Gruppeneinteilung, um die Einhaltung der Abstände sicher zu stellen.
    Die maximale Gruppengröße wird auf 10 Teilnehmer begrenzt.
    Dazu gilt:

    • Wird die Gruppengröße ausgeschöpft, muss neben dem Gruppenleiter eine Unterstützungskraft eingesetzt werden, die in einer Mittelposition die Abstandsregeln im hinteren Teil der Gruppe organisiert/durchsetzt.
    • Wird die Gruppengröße überstiegen, ist die Gruppe zu teilen und mit zeitlichem Abstand auf die Strecke zu schicken.
  •  Die Abstände betragen im Stand 2 Meter von Person zu Person. Während des Fahrens variert er. Dies ist abhängig von der Geschwindigkeit, der Windstärke und -richtung.
    Anhalt: Bei 15 km/h liegt der Abstand bei 11 m, bei 30 km/h bei 20 m. Näheres bitte ich dem Corona-Update auf unserer Internetseite zu entnehmen.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und appellieren an Euch mit uns in die vorsichtige Öffnung des Vereinssportes diszipliniert und verantwortlich für Euch selbst und Eure Mitfahrer einzutreten.
Erwin Loscher ist für Rückfragen unter der Telefonnummer 01512 02 30 745 erreichbar.

Für das Radwanderteam

Wilhelm Schröder
Fachbereichsleiter Kommunikation und Sport (RTF/CTF)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.