Radfahrer-Club 1903 Ilbenstadt e.V.

Mach mit! Radfahren hält fit

Ilbenstädter Radtouren
Radwanderung „In die südliche Wetterau“
am Mittwoch, den 10. Juni 2020
Achtung neuer Termin: Freitag, den 12. Juni 2020

Update vom 9. Juni 2020:

Liebe Radwanderfreunde, das Wetter entwickelt sich trotz unseres Optimismus nicht so optimal, als dass wir Freude an der Radwanderung haben könnten. Wir verschieben daher diese Tour auf

Freitag, den 12. Juni 2020
um 10:00 Uhr am Bürgerhaus in Assenheim
oder
um 10:10 Uhr an der Ilbenstädter Niddabrücke

Wir bitten Euch um Verständnis.
Bis Freitag.

Für das Radwanderteam

Wilhelm Schröder
Fachbereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit und Sport (RTF/CTF)


Liebe Mitglieder und Freunde des RC 03 Ilbenstadt,

nach langer Zeit entdecken wir wieder, dass die Wetterau auch südlich von Ilbenstadt auch für Pedaleure erschlossen ist. Zu einer mit 43 Kilometern kurzen und flachen Tour lädt unser Radwanderfachwart Erwin Loscher am

Mittwoch, den 10. Juni 2020
um 10:00 Uhr am Bürgerhaus in Assenheim
oder
um 10:10 Uhr an der Ilbenstädter Niddabrücke

herzlich ein. Die Hygiene- und Abstandsregeln, abgestimmt für das Radwandern, des RC 03 Ilbenstadt sind vorab zur Kenntnis zu nehmen und am Veranstaltungstag strikt einzuhalten. Unnötige Risiken auf Kosten der Gesundheit werden nicht eingegangen.
Vergesst nicht den Mund- und Nasenschutz. Dieser ist während der Fahrt nicht notwendig, für Pausen wird er aber benötigt.

Wieder einmal nimmt uns der R 4 auf.  An der Ilbenstädter Niddabrücke stoßen die Ilbenstädter Radler dazu. Gemeinsam streben wir Gronau entgegen. Bis dahin begleitet uns die Nidda, die durch behutsame Renaturierungsmaßnahmen wieder zu einem kleinen Biotop geworden ist. Sie windet sich mit ihren grünen Uferstreifen und der dort wieder heimischen Tierwelt, die sich überwiegend unseren Blicken entzieht, durch die Wetterauer Felder und kleineren Ortschaften. Hinter  Gronau passieren wir Bad Vilbel, gelangen nach Massenheim, wo uns das Hofgut Laupus die Gelegenheit zu einer Kaffeepause und zum regen Austausch gibt. Die Weiterfahrt führt uns nach Nieder-Erlenbach. Geschichtlich ein interessantes Örtchen. Seit 1972 gehört es wieder zu Frankfurt unter dessen ungeliebter Herrschaft es ab 1376 schon einmal stand. Nach dem Deutschen Krieg hatte Preußen Frankfurt besetzt und musste sich im Friedensvertrag von 1866 von seinen „Wetterauer Ländereien“ wieder trennen. Dass nun Frankfurt wieder Nieder-Erlenbach regiert hat keine Kriegsursache, sondern liegt in einer profanen Gebietsreform begründet. Was man so alles angelegentlich einer Radtour erfährt …
Ohne Blick auf geschichtliche Ereignisse erfreuen wir uns an der Wetterauer Landschaft. Sind Petterweil und Karben passiert, haben wir unseren Ausgangspunkt wieder erreicht. Wir planen, die Tour regenfrei durchführen zu können, müssen aber vielleicht doch dem ein oder anderen Tropfen ausweichen. Wem das häufig nicht gelingt, sollte zur Sicherheit eine Regenjacke im Gepäck haben.

Der Streckenplan ist unten beigefügt.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.
Erwin Loscher ist für Rückfragen unter der Telefonnummer 01512 02 30 745 erreichbar.

Für das Radwanderteam

Wilhelm Schröder
Fachbereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit und Sport (RTF/CTF)

Zur Radwanderstrecke Strecke „In die südliche Wetterau“
(Vollbildanzeige):

Kommentare sind geschlossen.